27.06.2018 – H:Gas, Falkensee

Kurz vor halb vier Uhr nachmittags wurde die Feuerwehr Falkensee zu einem Brand “B:Gebäude groß” alarmiert und war dadurch mit praktisch all ihren Fahrzeugen in diesem Einsatz gebunden.
Gemäß Alarm- und Ausrückeordnung wird bei “B:Gebäude groß” u.a. auch die FF Schönwalde alarmiert.

Da unser TLF, bedingt durch Ausrücke- und Anfahrtzeiten, das letzteintreffende Fahrzeug war, war es auch das erste, was entbehrlich war. Auf Grund dieser Tatsache wurde das TLF der FF Schönwalde zu einem kurze Zeit nach dem o.g. Einsatz gemeldeten Alarm “H:Gas” in Falkensee beordert.

Die Bewohnerin eines EFH meldete Gasgeruch im Haus. Ein unter Atemschutz vorgehender Trupp nahm Messungen vor, konnte jedoch keinen Gasaustritt feststellen.
Auch die Mitarbeiter des ebenfalls alarmierten Gasnetzbetreibers konnten nichts ausergewöhnliches feststellen.

Woher der “Gasgeruch” kam ist unklar.

Durch einen beigemischten Duftstoff riecht Erdgas so intensiv, dass bereits kleinste Mengen ausströmenden Gases sofort bemerkt werden. Der Geruch ist mit keinem sonstigen “Haushaltsgeruch” vergleichbar und somit schnell und sicher zu erkennen.

Sollten Sie Gasgeruch wahrnehmen, bleiben Sie ruhig und beachten Sie folgende Punkte:

  • Keine Panik!
  • Keine Flammen, keine Funken, keine Schalter betätigen, kein Telefon!
  • Alle Fenster und Türen öffnen, für Durchzug sorgen!
  • Gashahn zu!
  • Mitbewohner warnen (klopfen, nicht klingeln)! Das Haus verlassen!
  • Den Entstörungsdienst anrufen von außerhalb des Hauses!