27.08.2018 – B:Wald, Treuenbrietzen

erneuter Alarm für die Brandschutzeinheit Havelland

Aufgrund der in Treuenbrietzen vorliegenden Lage wurde unser Tanklöschfahrzeug im Rahmen der Brandschutzeinheit (BSE) Havelland alarmiert. Hierzu trafen wir uns am 27.08.2018 um 15:30 am Sammelpunkt im GVZ Wustermark, von wo aus wir in einer Kolonne aus 10 Tanklöschfahrzeugen, einem RTW und einem ELW des Landkreises in Richtung Treuenbrietzen fuhren.

Vor Ort eingetroffen, galt es in der Nacht eine Waldfront zu schützen und Glutnester zu bekämpfen. Das Ablöschen erwies sich jedoch in unserem Abschnitt als sehr schwierig, da das Gebiet aufgrund der Munitionsbelastung nicht zu betreten war.
Hierzu hatte uns ein Räumungspanzer der deutschen Bundeswehr einen Weg durch den Wald freigeschoben und diesen beräumt.

Gegen 7.30 Uhr traten wir den Rückweg an, um 10.30 Uhr war unser Fahrzeug wieder einsatzbereit.

beräumter Weg

Rest von entschärfter Munition

Glutnester -Sicht durch die Wärmebildkamera